Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer

Einkauf fortfahren

CBD vs. Ashwagandha - Alles was Sie wissen müssen

Unser hochwertiges, von Dritten getestetes CBD bietet die Vorteile von CBD ohne den illegalen Rausch. Als natürliche Substanz ist es ein sanfter Weg, um Gesundheit und Wohlbefinden zu unterstützen, und es ist auch erschwinglich. Von der Schmerzlinderung bis zur Stimmungsaufhellung gibt es immer mehr Belege dafür, wie und warum es wirkt.

Mit dem zunehmenden Interesse an CBD erforschen immer mehr Menschen auch andere natürliche Substanzen, die sie in ihre Ernährung einbauen können, um einen Synergieeffekt zu erzielen. Ein Inhaltsstoff, der in dieser Hinsicht auf großes Interesse stößt, ist ein Kraut namens Ashwagandha.

Was ist Ashwagandha?

Ashwagandha ist ein immergrüner Strauch mit roten Beeren, der hauptsächlich im Nahen Osten, in Afrika und Indien wächst. Sein Name stammt aus dem Sanskrit und bedeutet "Geruch eines Pferdes", was auf den charakteristischen Geruch seiner Wurzeln zurückzuführen ist. Er ist jedoch auch unter den Bezeichnungen "Winterkirsche" und "Indischer Ginseng" bekannt. Und, was noch wichtiger ist, der Extrakt stinkt bei weitem nicht so stark!

Das Ashwagandha-Kraut wird seit Tausenden von Jahren in der traditionellen Medizin verwendet. In ayurvedischen Medizinsoll es die Lebensspanne verlängern, die Sexualfunktion verbessern und die Kraft steigern. In der Regel wird die pulverisierte Wurzel in der Medizin verwendet, aber auch die Beeren werden manchmal zugesetzt.

Die Vorteile von Ashwagandha

Ashwagandha ist vermutlich ein AdaptogenDas bedeutet, dass es dem Körper helfen kann, mit körperlichem und geistigem Stress umzugehen. Dies geschieht unter anderem durch die Senkung des Stresshormonspiegels, Cortisol.

Eine Reihe von Studien haben sich mit diesen Wirkungen befasst, aber es sind noch weitere Untersuchungen erforderlich, um die stressreduzierenden Eigenschaften von Ashwagandha vollständig zu erforschen. Es gibt auch Anzeichen dafür, dass es Konzentration fördern und die geistige Leistungsfähigkeit steigern kann - wenn Sie also Ihr Gehirn für eine Prüfung oder für die Anforderungen der Arbeit in Topform bringen müssen, könnte dies perfekt für Sie sein.

Und die angeblichen Vorteile für das Gehirn sind noch nicht alles. Ashwagandha kann Berichten zufolge Angstzustände zu reduzierenund es gibt zunehmend Beweise dafür, dass es Schlaf verbessern zu verbessern. Außerdem gibt es einige Hinweise dass es bei der Schmerzlinderung helfen kann.

Wie bei den meisten pflanzlichen Arzneimitteln werden auch hier noch Studien durchgeführt, und eine schnelle Internetrecherche wird Ihnen die neuesten Erkenntnisse liefern.

Was sind Adaptogene?

Adaptogene sind Pflanzen und Pilze, die dem Körper helfen, mit Müdigkeit sowie körperlichem und geistigem Stress fertig zu werden. Ein Hauptmerkmal ist ihre Fähigkeit, den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen (auch Homöostase genannt). Ein Adaptogen kann zum Beispiel den Spiegel des Steroidhormons Cortisol senken, wenn Sie gestresst sind, oder ihn erhöhen, wenn Sie müde sind. Zu den gängigen Adaptogenen gehören Ashwagandha, Ginseng, Rhodiola und Pilze wie Reishi oder Chaga.

CBD vs. Ashwagandha: Was ist der Unterschied?

Ashwagandha und CBD mögen aus unterschiedlichen Quellen stammen, aber sie haben viel gemeinsam. Es wird angenommen, dass CBD den Körper unterstützt, indem es das Endocannabinoid-System beeinflusst, das wiederum verschiedene physiologische Funktionen reguliert, darunter Schmerzempfindlichkeit, Stimmung, Appetit, Gedächtnis, Stress und Immunfunktion. CBD ist den Endocannabinoiden chemisch ähnlich und interagiert mit den körpereigenen Endocannabinoid-RezeptorenEs wird vermutet, dass es uns bei der Stressbewältigung hilft.

Über die genaue Wirkungsweise von Ashwagandha im Körper ist weniger bekannt, aber wie CBD wird es mit Stressabbau und Entspannung in Verbindung gebracht. Im Gegensatz zu CBD wird es als Adaptogen eingestuft, und es wird angenommen, dass es auf diese Weise Körper und Geist unterstützt.

Ist CBD eine adaptogene Substanz?

CBD Oil

Die Frage, ob CBD ein Adaptogen ist, ist noch nicht geklärt, aber es hat auf jeden Fall die Fähigkeit, Körper und Geist bei der Stressbewältigung zu unterstützen. Die als adaptogen eingestuften Substanzen sind Pflanzenextrakte, während CBD ein Molekül ist. Während unsere CBD-Produkte pflanzlichen Ursprungs sind, kann synthetisches CBD auch in einem Labor hergestellt werden. Es könnte sein, dass in Zukunft die Hanfpflanze selbst als Adaptogen eingestuft wird. In der Zwischenzeit wissen wir nur, dass sie durch ihre Wirkung auf das Endocannabinoid-System eine ähnliche ausgleichende Wirkung hat.

Kann man sie zusammen einnehmen?

Da es eine Affinität zwischen CBD und Ashwagandha gibt, nehmen viele Menschen sie jetzt zusammen ein, um von ihrer kombinierten Wirkung zu profitieren.

CBD-Tropfen lassen sich leicht mit Superfood-Produkten wie unserem Pilz-Kaffee oder unseren Superfood-Lattekombiniert werden, die alle Ashwagandha und andere gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe enthalten. Sie werden jedoch auch von den Vorteilen profitieren, wenn Sie diese Produkte einzeln verwenden - das ist eine Frage der persönlichen Entscheidung.

Aufgrund ihrer adaptogenen und ausgleichenden Wirkung auf den Körper können CBD und Ashwagandha zu jeder Tageszeit ihre Wirkung entfalten. Morgens zum Beispiel können sie Ihnen helfen, sich wach zu fühlen und einen stressigen Tag hinter sich zu lassen, während die Einnahme von CBD und Ashwagandha am Abend Ihnen helfen kann, sich zu entspannen und ins Bett zu gehen. Wie Sie sie verwenden, bleibt ganz Ihnen überlassen - wichtig ist nur, dass sie Ihnen helfen, zu jeder Tages- und Nachtzeit ein Gleichgewicht zu finden.

Die Vorteile der Einnahme von CBD und Ashwagandha

Someone enjoying a range of CBD products

CBD-Öl und Ashwagandha sind ein echtes Power-Paar, besonders wenn es darum geht, die entspannenden und stimmungsaufhellenden Eigenschaften von CBD mit der Fähigkeit von Ashwagandha zu kombinieren, Ihnen bei der Stressbewältigung zu helfen. CBD kann Ihre Stimmung unterstützen, indem es die Art und Weise beeinflusst, wie die chemischen Rezeptoren Ihres Gehirns auf Serotonin reagieren. Zusammen mit der Wirkung von Ashwagandha auf den Cortisolspiegel ergibt sich eine Kombination, die Stress aus zwei Richtungen bekämpfen kann.

Sowohl CBD als auch Ashwagandha wird eine hirnfördernde Wirkung nachgesagt. CBD kann dies bewirken durch Förderung der Durchblutung des Gehirnsund Withanon, eine Verbindung in Ashwagandha, wird derzeit untersucht auf sein Potenzial, den kognitiven Abbau zu verlangsamen.

Ashwagandha und CBD für den Schlaf

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, gut zu schlafen, könnte die Einnahme von CBD-Öl mit Ashwagandha am Abend helfen. Es sind zwar noch weitere Forschungsarbeiten erforderlich, um die Auswirkungen von CBD auf den Schlaf zu verstehen und zu definieren, aber es gibt zahlreiche anekdotische Hinweise darauf, dass CBD das Einschlafen und den Schlaf verbessern kann. Die schlaffördernden Eigenschaften von Ashwagandha wurden bereits in einer Reihe von Studien.

Die einfachste Art, beides zu nehmen

Anstatt CBD gegen Ashwagandha abzuwägen, haben diese beiden natürlichen Substanzen viel zu bieten. Warum erkunden Sie nicht, wie Sie unsere Produkte kombinieren können, um das Beste aus CBD und Ashwagandha für sich zu nutzen?

Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kann lästig sein. Deshalb haben wir uns entschlossen, köstliche Speisen und Getränke herzustellen, die die gleichen Vorteile wie Nahrungsergänzungsmittel bieten. Experimentieren Sie mit unserem Sortiment, damit Sie das Produkt zu finden, das zu Ihnen passt. Probieren Sie unsere Superfood-Kaffees für die tägliche Einnahme von Ashwagandha, und unterstützen Sie dies mit unseren köstlichen natürlich aromatisierten CBD-Drops oder ein oder zwei Quadrate unserer samtigen CBD-Schokolade.

FAQ

Was sollte man bei der Einnahme von CBD-Öl nicht beachten?

Wenn Sie Medikamente einnehmen, konsultieren Sie immer Ihren Arzt, bevor Sie CBD einnehmen, denn es kann mit bestimmten Medikamenten interagieren, einschließlich des Blutverdünners Warfarin, des Herzmedikaments Amiodaron und des Schilddrüsenmedikaments Levothyroxin - dies ist jedoch keine vollständige Liste, also fragen Sie immer Ihren Arzt.

Kann ich CBD und Ashwagandha während der Schwangerschaft oder Stillzeit einnehmen?

CBD gilt nicht als sicher für die Einnahme während der Schwangerschaft oder Stillzeit, und es ist auch ratsam, Ashwagandha während dieser Zeit zu meiden, da nicht genügend Studien über seine Auswirkungen durchgeführt wurden.

Welche anderen Kräuter passen gut zu CBD?

Zu den anderen entspannenden Kräutern, die bei der Einnahme von CBD von Vorteil sein könnten, gehören Kamille, Lavendel und Melisse, die alle in einem beruhigenden Tee getrunken werden können. Auch adaptogene Pilze unterstützen die wohltuende Wirkung von CBD - insbesondere der Reishi ist für seine beruhigende Wirkung bekannt. Unser Reishi-Pilz-Superfood-Kaffeemischung kombiniert Reishi mit Ashwagandha für zusätzliche Vorteile. Genießen Sie ihn zusammen mit unserem CBD-Öl für das ultimative Entspannungsgebräu.

Ist es besser, Ashwagandha gleich morgens oder abends einzunehmen?

Es ist in Ordnung, Ashwagandha zu jeder Tageszeit einzunehmen. Wenn Sie vor allem Ihre Gehirnfunktion ankurbeln wollen, sollten Sie es morgens einnehmen, aber wenn Sie schlafen wollen, sollten Sie es nachts einnehmen.



Kommentare (0)

Kommentieren Sie