Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer

Einkauf fortfahren

Hanf vs. Marihuana

Aufgrund von fast einem Jahrhundert an Fehlinformationen über Cannabis ist die Unterscheidung zwischen Cannabis und seinen beiden Hauptarten, Hanf und Marihuana, für viele unklar geworden, und manche halten die drei Pflanzen sogar für ein und dieselbe. Aus diesem Grund werden die drei Begriffe oft austauschbar verwendet, was zu Schwierigkeiten beim Verständnis der Verwendung und der Vorteile von Hanf gegenüber Marihuana und Cannabis im Allgemeinen geführt hat.

hemp-&-marijuana

Das Erscheinungsbild:

Marihuana hat breite Blätter, dichte Knospen und ein kurzes, buschiges Aussehen. Im Gegensatz dazu weist Hanf dünne Blätter auf, die sich auf die Spitze der Pflanze konzentrieren, und wächst höher und dünner als Marihuana, mit wenigen Zweigen unter dem oberen Teil.

Chemische Beschaffenheit:

Cannabis enthält eine Vielzahl verschiedener Verbindungen, die als Cannabinoide bezeichnet werden. Zwei der wichtigsten sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD). Beim Vergleich von Hanf und Marihuana ist dies ein großer Unterschied: Während Hanf eine sehr niedrige THC-Konzentration (0,2 % oder weniger) aufweist, enthält Marihuana reichlich THC mit Konzentrationen zwischen 15 % und 40 %.

Anbauumgebung:

Das Umfeld, in dem Hanf und Marihuana angebaut werden, ist sehr unterschiedlich. Hanf wird eng beieinander in großen, mehrere Hektar großen Parzellen angebaut und kann in einer Vielzahl von Klimazonen angebaut werden. Marihuana benötigt eine sorgfältig kontrollierte, warme und feuchte Atmosphäre für ein gutes Wachstum.

Überzeugen Sie sich selbst und probieren Sie unseren CBD-Kaffee

Kommentare (0)

Kommentieren Sie